Die Stiftung trauert um den Verlust von Professor Francisco Orrego Vicuña, Vorsitzender des Wissenschaftlich-Entwicklungspolitischen Beirats

Professor Francisco Orrego Vicuña verstarb am 2. Oktober 2018

Die Max-Planck-Stiftung für Internationalen Frieden und Rechtsstaatlichkeit gGmbH ist zutiefst betrübt über den Tod von Professor Orrego Vicuña. Der Geschäftsführer, sowie die gesamte Belegschaft möchten der Familie und den Angehörigen des Professors ihre tiefe Anteilnahme und ihr Beileid ausdrücken.

Professor Orrego Vicuña war der Stiftung eng verbunden, er spielte eine Schlüsselrolle bei der Gründung der Stiftung durch die Max-Planck-Gesellschaft, der Alleingesellschafterin, und war Vorsitzender des Wissenschaftlich-Entwicklungspolitischen Beirats seit 2015.

Im Laufe seiner weitreichenden juristischen Karriere war er als angesehener chilenischer Jurist und als Richter an verschiedenen internationalen Schiedsgerichten tätig. Im Jahr 1965 erhielt er seinen Abschluss in Rechtswissenschaften an der Universität Chile und promovierte 1986 an der London School of Economics and Social Sciences. Seine internationale Karriere begann er als Senior Legal Advisor für die Organization of American States (1965-1969 und 1972-1974). Von 1983 bis 1985 vertrat er Chile als Botschafter im Vereinigten Königreich. Von 1989-2000 war er Präsident des chilenischen Council on Foreign Relations und Richter am Verwaltungsgericht der Weltbank von 1992 bis 2009 (Präsident 2001-2004). Im Jahr 2000 wurde er als Richter (ad hoc) an den Internationalen Seegerichtshof berufen, wo er bis 2009 tätig war. Er war von 1995 bis 2010 Mitglied des Panel of Arbitrators and Conciliators des International Centre for Settlement of Investment Disputes (ICSID) und Präsident des Panel der United Nations Compensation Commission (UNCC) von 1998 bis 2001. Im Jahr 2007 erhielt Francisco Orrego Vicuña die Ehrenmedaille der Universität Heidelberg. Er war als Richter an den Schiedsgerichten der Internationalen Handelskammer und dem London Court of International Arbitration, dem Permanent Court of Arbitration und der Welthandelsorganisation tätig und Arbitrator für die 20 Essex Street Chambers in London und Singapur, sowie Richter am Verwaltungsgericht des Internationalen Währungsfonds.

Professor Orrego Vicuñas Ratschläge, scharfer Verstand, Sinn für Humor sowie seine Freundschaft werden von allen Mitarbeiter/innen der Stiftung schmerzlich vermisst werden.