Vortrag von Professor Nathan Brown an der Max-Planck-Stiftung: "Islamic Inflation in Arab Constitutional Texts"

Am 8. Januar 2019 hielt Prof. Nathan Brown einen Vortrag über "Islamische Inflation in arabischen Verfassungstexten" vor Wissenschaftlichen Mitarbeitern der Max-Planck-Stiftung.

Professor Nathan Brown of George Washington University ©unc.edu

Als führende Autorität und Wissenschaftler im Bereich der internationalen Angelegenheiten und Politik im Nahen Osten und Nordafrika referierte Prof. Brown am 8. Januar 2019 zur historischen Entwicklung der Rechtsquellenklausel in arabischen Verfassungstexten und der Entwicklung der Shari'a-Klausel in modernen Verfassungen. Prof. Brown präsentierte einen historischen Abriss über die Entstehungsgeschichte von Rechtsklauseln in verschiedenen arabischen und mehrheitlich muslimischen Ländern und verwies auf das inkrementelle Auftreten der Shari'a-Rechtsklausel in Verfassungstexten. Gleichzeitig stellte er einen korrelativen Rückgang der praktischen Auswirkungen solcher Klauseln auf die Gesetzgebung und den Gesetzgebungsprozess fest. Dem Vortrag schloss sich eine Fragen- und Diskussionsrunde mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern der Max-Planck-Stiftung an. Prof. Brown betonte die zunehmende Intersektionalität von Recht, Religion und Politik in den politischen Systemen verschiedener Länder der MENA-Region, identifizierte aber auch Ausnahmen von diesem Trend.

Prof. Nathan Brown verfasste bereits zahlreiche Bücher zu diesem Themenbereich, darunter "Constitutions in a Non-Constitutional World: Arab Basic Laws and Prospects for Accountable Government " (SUNY Press, 2001), sowie "The Rule of Law in the Arab World: Courts in Egypt and the Arab States of the Gulf' (Cambridge University Press, 1997)". Zu seinen neuesten Publikationen zählen "Arguing Islam After the Revival of Arab Politics" (Oxford University Press, 2016) und "When Victory Is Not an Option: Islamist Movements in Arab Politics" (Cornell University Press, 2012).