Ministeriumsübergreifende völkerrechtliche Seminare (abgeschlossenes Projekt)

Der Abschluss völkerrechtlicher Verträge stellt für den neuen Staat eine große Herausforderung dar. Auf Anfrage des südsudanesischen Justizministeriums und mit der finanziellen Unterstützung des Deutschen Auswärtigen Amtes führt die Max-Planck-Stiftung eine Seminarreihe zum Thema Völkervertragsrecht für hochrangige Juristen aus dem südsudanesischen Justizministerium, dem Außenministerium, dem Ministerium für Kabinettsfragen, dem Finanzministerium und dem Büro des Präsidenten durch. In fünf Seminaren werden den Ministerialbeamten die existierenden völkerrechtlichen Grundlagen und Prinzipien, vor allem im Hinblick auf die künftige Unterzeichnung von völkerrechtlichen Verträgen durch die südsudanesische Regierung dargelegt.

Laufzeit

1. Februar 2013–31. Dezember 2013

Finanzierung