Vorbereitungsreise: Treffen mit verfassungsrechtlichen Interessensvertretern in Colombo, Sri Lanka

Beratungen mit Interessensgruppen im verfassungsrechtlichen Reformprozess, um über vergleichende Forschungsstudie zu informieren

Die Max-Planck-Stiftung unterstützt die verfassungsgebende Versammlung bei ihren derzeitigen Bemühungen, ein Verfassungssystem zu finden, das zur Umsetzung und Durchführung der neuen sri-lankischen Verfassung am besten geeignet ist. Während der letzten zwei Wochen fanden Konsultationen mit verschiedenen  Interessensgruppen in Colombo, Sri Lanka statt. Zu diesen Interessensgruppen zählten etwa Regierungsbeamte, Vertreter der Zivilgesellschaft, aber auch religiöse Akteure, die ein starkes Interesse an dem andauernden verfassungsrechtlichen  Reformprozess haben.

In diesem Zusammenhang entwickelt die Max-Planck-Stiftung derzeit eine vergleichende Studie über die verschiedenen verfassungsrechtlichen  Entscheidungsmodelle, um die Parlamentarier/-innen dabei zu unterstützen, das passendste Verfassungsmodell für Sri Lanka zu finden.

Im Anschluss an diese Konsultationen wird die vergleichende Verfassungsstudie im Laufe des Jahres veröffentlicht und vorgestellt werden. Darüber hinaus werden Workshops über die verschiedenen Modelle durchgeführt, um das Projektziel zu erreichen.